« Zum Blog

Reisen mit Ruhe und Genuss

Wer seinen Fussabdruck schon berechnet hat, hat sicher festgestellt, dass der Einfluss von Flugreisen gigantisch ist. Dabei macht Reisen doch so viel Spass und erweitert den Horizont. Muss man jetzt darauf verzichten?

Letztes Jahr haben wir beschlossen, unseren Fussabdruck zu verkleinern und nach einer Lösung gesucht, trotzdem reisen zu können. Dabei herausgekommen ist ein ganz besonderes und erholsames Erlebnis:
Von Bern aus sind wir mit dem Zug über Genf und Lyon nach Barcelona gefahren - eine wunderschöne Strecke, vorbei an Bergen, Lavendelfeldern, der Camargue und dem Mittelmeer. Nach einem Abendessen in Barcelona haben wir mit der Fähre nach Palma de Mallorca übergesetzt. Eine Nacht auf dem Schiff ist immer etwas Besonderes: Sonnenuntergang über dem Meer, Schlafen in der Kajüte und am frühen Morgen Land in Sicht. Nach dieser Reise hatten wir bereits Abstand zum Alltag gewonnen und sind ganz anders angekommen als nach einer Stunde im Flugzeug. Die Berge und die Natur auf Mallorca konnten wir so vom ersten Tag an voll geniessen. Bei der Rückreise haben wir die Fähre am Tag genommen, haben Delfine, fliegende Fische und das endlose Blau des Mittelmeers bewundert, um dann ein paar Tage in Barcelona zu bleiben, bevor wir schliesslich in die Schweiz zurückgefahren sind.

Das langsame Reisen ohne Flugzeug braucht natürlich mehr Zeit. Aber es ist jede Minute wert. Probiert es doch einmal aus. :-)